Ein ungewöhnlicher Fitnesstag

sexygeschichten.org    20 Januar 2018

Ein ungewöhnlicher Fitnesstag

Zur kurzen Einleitung, ich habe vor ein paar Tagen die kleine „Erdbeermund“ rein zufällig im Supermarkt kennen gelernt. Wo, ja ganz einfach am Gemüsestand, wir wollten beide einfach nur Zucchini kaufen, aber für unterschiedlichen Verwendungszweck. Es war nur noch eine da, wer bekommt sie. Irgend wie ergab ein Wort das andere und wir konnten uns nicht einigen, wir haben die Zucchini zusammen gekauft und etwas zweck entfremdet…..aber das ist eine andere Geschichte. Nun das war vor 6 Tagen und seit dem ist nichts mehr so, wie es mal war. Die geile Erdbeere hat mein Leben im Griff und etwas verändert, aber nur zur geilen Seite hin.

Gestern im Sportstudio im Freihantelbereich (der Freihantelbereich ist im Keller), ich liege auf den Landhantelbank und quäle mich beim Bankdrücken , da kommst Du (damit ist ab jetzt der süße Erdbeermund gemeint) dazu und genießt den Anblick meiner Kraftanstrengung. Wie ich dann mit fast letzter Kraft die Langhantel wieder ablege, klicken mit Mal zwei Handschellen, ich kann gar nicht so schnell reagieren, wie ich gefangen bin, die Hantel mit den Gewichten bekomme ich nicht mehr hoch so ausgepowert bin.

Du sagst nur wehr Dich nicht um so schneller bist Du wieder frei….und grinst. Sehr schnell hast Du meine Beine in Richtung Kopf gezogen und fixierst sie ebenfalls mit einem Gummiband an der Stange. Ich bin immer noch völlig überrascht, aber auch angetörnt von der Situation, das ich halbwegs gespannt erwarte, was als Nächstes passiert. Schnell ziehst Du meine Sporthose vom Hintern, bis in die Kniekehle und fängst genüsslich an meinen Schwanz und meine Eier zu massieren.

Ich sage noch, was ist wenn jemand kommt, doch Du grinst nur und machst pssst schön ruhig, als wenn Du Vorkehrungen getroffen hast. Von Deiner Massage habe ich schnell einen großen Ständer und denke noch so, jetzt schnell abspritzen, dann ist es vorbei und ich kann duschen gehen. Doch du merkst das ich langsam komme und fängst an Dich meinem Hintern zu widmen, du spuckst mir aufs Arschloch und verteilst es genüsslich mit zwei Fingern, mit denen Du dann auch langsam eindringst und versuchst meine Rosette geschmeidig zu machen und zu dehnen. Diese Situation finde ich geil, neu und auch spannend, was ist wenn wir erwischt werden.

Ich fühle mich ausgeliefert, aber es macht mich so geil, wie Du mein Arschloch fingerst, dass ich mich der Lage völlig willenlos hingebe. Du gehst plötzlich etwas zur Seite und dabei fällt mein Blick auf Deine Sporttasche, aus der Du zielsicher einen StrapOn heraus holst, bestimmt 20cm lang und 5cm im Durchmesser, ich sage noch bitte nicht, aber du machst nur pssst, ich habe keine Chance. Mit geübten Griffen hast Du schnell den StrapOn umgeschnallt und mit etwas Gleitmittel eingecremt. Und zwei Minuten später spüre ich schon die Spitze des Dildos an meiner Arschfotze.

Ich versuche mich noch ein letztes Mal dagegen zu wären und will meinen Arsch zupressen, doch genau das Pressen öffnet Dir den Eingang und ehe ich mich versehe, werde ich Zentimeter um Zentimeter langsam aufgespießt. Du genießt es, diese Macht über mich zu haben und ich finde es immer geiler so ausgefüllt und beherrscht zu werden. Du fickst mich gnadenlos durch und knetest gleichzeitig meine Eier auf heftigste….ein geiles Gefühl. Plötzlich hören wir Schritte auf der Treppe und halten inne in unserer Fickerei. Es ist Nina die Trainerin, sie ist erst ganz sprachlos von dem dargebotenen Bild und stottert, das ist aber eigentlich nicht erlaubt.

Du grinst und sagst, mach doch mit, er steht uns zu Diensten. Nina sagt, das Angebot kann ich nicht abschlagen, auch wenn es meinen Job kosten kann, aber ich finde solche Analspielchen einfach nur geil. Ich habe eine Idee wie ich auch kommen kann. Du penetrierst inzwischen schon wieder meine Arschfotze und Nina zieht schnell ihre Hose etwas herunter, hockt sich über mich und zieht mit beiden Händen ihre Arschbacken auseinander und befiehlt, leck meine Arschmöse, aber richtig tief und feucht ich will kommen.

Ich tue was ihr wollt, die Situation ist so abgefahren und geil, das ich jetzt für alles zu haben bin. Während ich Nina lecke, fickst Du immer noch meinen Arsch und knetest meine Eier, Nina läuft mittler Weile der Saft schon ordentlich aus ihrer Fotze und auch bei Dir hat sich schon ein kleines Rinnsal am Strapongurt und am Bein gebildet. Ihr seid jetzt der Meinung, das ihr mich endlich spritzen sehen wollt, Ihr greift meinen Schwanz und wichst ihn gewaltig und schnell und es dauert keine zwei Minuten mehr und ich spritze meinen Saft in hohem Bogen heraus.

Nina ist inzwischen auch gekommen, schmiert noch mal ihren Fotzensaft in meinem Gesicht ab und sagt das war geil. Auch ich bin super geil gekommen und fand das Gefühl absolut berauschend. Nur Du bist immer noch so heiß und aufgegeilt, das Du noch für jeden Fick zu haben bist. Du bindest mich los, schnallst den StrapOn ab und raunst mir ins Ohr, wir sehen uns gleich oben im Dampfbad, da will ich Revance und grinst….. Ich sage nur Ok in zehn Minuten….. Nina sagt, schade da wäre ich gerne dabei aber ich habe erst in zwei Stunden Schluss. Wir beide sagen fast wie aus einem Munde, dann komm in zwei Stunden hoch……..

Oben im Saunabereich ist es wie ausgestorben, wahrscheinlich ist heute das gesamte Sportstudio nur für uns abgesperrt, auch Du bist noch nicht da. Aber ich muss nicht mehr lange warten, da sehe ich, wie du mit wiegenden Gang die Treppe hoch kommst. Nein Du betonst gekonnt deinen Hüftschwung, dein heißer Hintern wackelt mir verführerisch zu. Deine Handtücher hast du über den Arm gelegt, so kann ich Dich gleich nackt sehen und dein Blick sagt mir, du genießt es, wie ich Dich förmlich mit meinen Blicken auffresse….du gehst an mir vorbei und streifst meine Hüfte kurz mit deinem Becken, es ist wie elektrisierend.

Ich genieße es hinter Dir herzuschauen, Dein geiler Arsch macht mich an und ich spüre wie mein Schwanz langsam wieder wächst. Du lächelst mir zu und sagst, kommst Du nun mit ins Dampfbad oder willst Du da festwachsen. Ich bin sofort da und werfe mein Handtuch auf den nächsten Haken und stürze Dir hinterher ins Dampfbad. Wir setzen uns auf die warmen Steinbänke und lassen die wohltuende Wärme auf uns wirken…Schweiß entsteht auf unserer Haut. Ich frage Dich, was Du von einer kleinen Ölmassage hältst, du bist begeistert und streckst dich der länge nach auf der Bank aus und schnurrst, nun fang schon an.

Ich verteile das Öl auf deinem Rücken, deine Haut fühlt sich herrlich an. Dabei wackelst Du genüsslich mit deinem sexy Hintern, so als wenn du damit meine Hände in die Richtung steuern möchtest. Dein Wunsch wird von mir auch prompt erfüllt, ich lasse noch extra etwas Öl auf Deinen Hintern laufen und fange an mich nur noch mit ihm zu beschäftigen. Du genießt meine Hände auf dir und ich lasse ganz nebenbei mal einen oder zwei Finger in dein geile Arschmöse gleiten. Es ist heiß in Dir und bei jedem Eindringen drückst du deinen Hintern mir entgegen und fängst an zu stöhnen.

Ich werde immer geiler und genieße es dich zu fingern. Ich habe jetzt zwei Finger in deiner heißen Arschfotze und die anderen beiden in deiner schon wieder auslaufenden Lustgrotte. Es ist geil dich so zu bearbeiten und dein Stöhnen zu hören. Das Öl hat deinen Po so gleitfähig gemacht, dass ich es probiere drei Finger rein zu bekommen. Auch die sind schnell verschwunden. Du stöhnst nur noch „fick mich“. Das wollte ich nur hören. Ich ziehe Dich von der Bank hoch und beuge dich nach vorne, ziehe nochmal schön deine Arschbacken auseinander und schiebe meinen Schwanz langsam in Dein Pofötzchen.

Es fühlt sich geil an, Du hältst mich mit deinem Schließmuskel gefangen und genießt es, wie ich in dir stecke. ich will dich jetzt richtig hart ficken und erhöhe das Tempo. Dein Stöhnen passt vom Takt zu meinen Stößen. Es ist a****lisch in der Hitze des Dampfbades einen so heißen Arsch ficken zu dürfen. Da ich vorhin gerade gespritzt habe, dauert es nun etwas länger bis ich komme, so dass dein heißes Loch von den harten Bewegungen schön gedehnt wird. Zwischendurch ziehe ich den Schwanz immer mal wieder raus und genieße den Anblick, wie deine Arschmöse geöffnet bleibt.

Nun ist es soweit, dass ich komme, Du willst das ich dir meinen Saft in den Po spritze, also schieße ich so viel ich kann in dich hinein. In dem Augenblick bekommst Du auch deinen Analorgasmus und genießt meinen heißen Saft in Dir. Ich ziehe meine Schwanz aus dir heraus und schaue mir deine offene und vollgesamte Analmöse an, geil gedehnt und lecker vollgespritzt. Du sagst beim nächsten Mal machen wir von meinem offenen vollgeschleimten Arschfötzchen noch Bilder und grinst dabei.

Du bist wirklich eine kleine geile Sau. Danach hockst Du dich auf die Steinbank, ziehst deinen Hintern auseinander und schaust zu wie das Sperma aus Dir heraus tropft. Aber es tropft nicht nur aus deinem Po, dein Orgasmus hat auch dein Fötzchen zum Überlaufen gebracht. Es ist einfach alles nass an dir, ich stecke dir noch schnell zwei Finger in dein geiles Loch und hinterher in meinen Mund, du schmeckst einfach lecker, lange nicht so einen geilen Fotzsaft geleckt …….

…nach diesem geilen Dampfbadfick haben wir es uns auf den Liegen gemütlich gemacht und sind eingeschlafen, bis wir plötzlich geweckt werden. Vor uns stehen Nina und Sascha, beide nur ein Handtuch um die Hüften. Wir reiben uns die Augen, sind die zwei Std schon rum. Nina lächelt erwartungsvoll und meint ich habe noch Sascha von der Rezeption als Verstärkung mitgebracht und die zwei Stunden sind noch nicht rum. Wir haben das Studio abgeschlossen, es war eh nichts mehr los und ihr beide habt mich vorhin so geil gemacht, da konnte ich nicht so lange warten.

Wir schauen uns die beiden an und stellen fest, dass sie anscheinend beide etwas unter ihrem Handtuch verbergen. Da zieht auch schon Nina ihr Handtuch zur Seite und hervor kommt ein StrapOn…..ich denke schon oh nicht schon wieder…doch es soll anders kommen…..darauf hin zieht Nina Sascha das Handtuch zur Seite und unsere Augen fallen auf Saschas Riesenschwanz, der schon im halberegierten Zustand fast 20cm lang und 4-5cm dick ist. Nina grinst na geile Überraschung. Das ist sie wirklich. Die beiden haben sich schon einen Plan zurecht gelegt und stellen sich neben Deine Liege.

Du lässt Dich auch nicht lange Bitten und wichst mit einer Hand den StrapOn und mit der anderen den Schwanz von Sascha. Das gibt ein geiles Bild ab, das ich auch sofort anfange meinen Schwanz zu bearbeiten. Nina sagt lächelnd zu Dir, ich habe gehört das deine Pussy immer so geil nass wird, da wollte ich mich mal satt trinken. Du sagst, kein Problem bitte bedien dich und öffnest auch sofort deine Schenkel. Es ist Wahnsinn, es hat sich schon wieder ein Rinnsal an deiner Lustgrotte gebildet.

Du bist wirklich das nasseste Fickmädchen, was ich kenne. Du liegst auf dem Rücken mit weit geöffneten Schenkeln und Nina hat sich zwischen deine Beine gekniet und fängt an genüsslich Deinen heißen Saft zu lecken, Dich überhaupt komplett mit Ihrer Zunge zu verwöhnen. Da hast Du schon sehnsüchtig darauf gewartet und wolliges Stöhnen von Dir zeigen Ihr die richtigen Stellen. Du läufst komplett aus und Nina schafft es kaum Deinen gesamten Saft zu trinken. Gleichzeitig hat Dir Sascha seinen Schwanz in den Mund geschoben und Du gibst alles um ihn richtig hart und groß zu machen. Sascha genießt es, Dich in den Mund zu ficken.

Von diesen Anblick geil geworden, möchte auch Nina dich jetzt ficken. Kurz dehnt sie deine heiße Pussy mit drei Fingern vor und dann hast Du auch schon ihren StrapOn bis zum Anschlag drin. Du bäumst dich kurz auf und nun stoßen Nina und Sascha ihre Schwänze im gleichen Rhythmus in dich hinein. Ich stehe etwas seitwärts und wichse meine Schwanz, mit der anderen Hand befingere ich Nina und fühle wie geil nass sie auch schon ist. Saschas Schwanz ist zu seiner gesamten Größe angeschwollen, er muss fast 25x6cm sein. Deine Maulfotze ist fast bis zum Platzen gefüllt.

Nina hat zwischen durch ihren StrapOn wieder aus Dir heraus gezogen, schnallt ihn ab und möchte mit Dir zusammen in die 69 Position wechsel. Sascha sieht seinen Schwanz langsam aus deinem Mund heraus und du fängst an Dich mit Nina gegenseitig zu lecken und zu fingern. So dass Eure Fotzen und Münder nur so schmatzen. Euer Saft läuft ergiebig und mit eurem Stöhnen treibt Ihr Euch gegenseitig in Extasse. Sascha schaut mich an und meint was nun, sind wir jetzt überflüssig? Ich meine, bestimmt noch nicht, ich habe da eine Idee. Ich gehe auf Sascha zu und raune ihm zu, ich möchte mal einen so großen Schwanz wichsen. Er sagt kein Problem, bedien dich.

Es ist ein geiles Gefühl diesen Riesen in der Hand zu haben und gleichzeitig seine harten Eier zu kneten. Sascha genießt die Berührungen, wie es scheint nicht zum ersten Mal und sagt, wenn Du willst kannst Du ihn auch in den Mund nehmen. Ich überlege kurz, es ist völlig neu für mich, einen Mann einem zu blasen, aber die gesamte Szene mit Dir und Nina hat mich so geil gemacht. Ich gehe vor Sascha auf die Knie und nehme dieses riesige Teil in den Mund. Deine Blicke wandern zu mir und gleichzeitig erhöhst du das Leck- und Fingerspieltempo bei Nina.

Nina ist auch schon tief in deine Lustgrotte mit ihren Fingern eingedrungen, es sind schon vier in dir verschwunden, ich frage mich, ob wohl ihre gesamte Faust bei dir rein passt. Als wenn du meine Gedanken lesen könntest, stöhnst Du Nina entgegen, fiste mich. Nina lässt sich das nicht zweimal sagen und fünf Minuten später, bist Du komplett durch ihre Hand ausgefüllt. Sascha ist auch von Eurem Lesbenspiel in völlige Extasse geraten und fickt mich hart in den Mund, dass ich schon völlig am Würgen bin und kaum noch Luft bekomme. Doch da zieht er seinen Schwanz aus mir heraus und sagt, jetzt will ich richtig ficken, wer will als erstes.

Nina zieht den gefistetes Loch etwas zu sich heran, so dass sich dein Arsch etwas abhebt und sagt zu Sascha, hier ist noch eine Loch frei. Deine geile Arschfotze ist durch deinen vielen Saft schon ordentlich vorgeschmiert und es ist für Sascha kein Problem seinen riesigen Prügel darin zu platzieren. Gemeinsam ficken sie Dich in den siebten Himmel, du stöhnst und schreist „fickt mich härter ihr geilen Säue“, das lassen sie sich nicht zweimal sagen, gleichzeitig drückt Nina ihren Schoß fester auf dein Gesicht, so dass Du aus ihrer auslaufenden Fotze alles ausschlürfen musst.

Ich habe mich hinter deinem Kopf gestellt und wichse meinen Schwanz. Unser aller Gestöhne lässt erahnen, das wir alle kurz vor dem Orgasmus stehen. Nina hebt ihr Becken etwas von deinem Gesicht, du nimmst die Gelegenheit war und schiebst ihr wieder drei Finger in die nasse Fotze und penetrierst sie heftig. Ich stecke zusätzlich meinen Schwanz in ihren Po und passe mich deinem Takt an. Du bist die erste die mit einem starken Zittern zum Orgasmus kommt, deine Fötzchen und Dein Arsch verengen sich, so dass Sascha kurze Zeit später in deinem Arsch kommt und die heiße Ladung tief in Dich hinein spritzt.

Nina quieckt inzwischen auch völlig geil und aus ihrer heißen Pussy kommt ein Strahl leckerer Saft genau in Dein Gesicht. Ich spritze nur Sekunden später in Ninas heißen Hintern, ziehe kurz danach meinen Schwanz aus ihr heraus und genieße den Anblick, wie die Säfte aus ihr heraus in dein Gesicht tropfen. Nina hat in zwischen ihre Hand aus deiner Pussy befreit und Sascha nutzt den Augenblick um seinen Schwanz noch mal kurz in Deine weit offen stehende Lusthöhle zu stecken, du stöhnst wieder auf.

Nina steig von Dir herab und fragt, wer macht mich sauber? Ich will, Nina nimmt auf einer anderen Liege platzt und öffnet ihre Schenkel, so dass ich genüsslich ich Löcher sauber lecken kann. Sascha ist schon wieder so geil, dass er seine zweite Ladung dir im nächsten Augenblick in dein Fötzchen pumpt. Und stöhnt wow war das ein geiler Fick.

Ein ungewöhnlicher Fitnesstag

Du fragst in die Runde und wer macht mich sauber, wir schauen uns an und sagen fast gemeinsam, wir teilen……keine Minute später sind drei Zungen damit beschäftigt dich trocken zu lecken, doch anstatt dich trocken zu legen, geht schon wieder ein Zittern durch deinen Körper und der Orgasmus bringt dich auch endlich zum Abspritzen……… völlig ermattet sinken wir vier auf die Liegen und sind alle der Meinung, dass wir so eine geile Orgie bald wieder holen müssen…….

glücklich und etwas geschafft verlassen wir ein halbe Stunde später das Fitnessstudio und sind uns einig….das war ein ganz besonderes Training …… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .