Lesben Table Dance Sexgeschichten

sexygeschichten.org    20 August 2017

Lesben Table Dance Sexgeschichten

Eigentlich habe ich es immer ganz gut vor meinen Freunden und der Öffentlichkeit verheimlichen können, aber manchmal habe ich mich und meine Lust einfach nicht im Griff…
Ich bin Minka, 31 Jahre und bisexuell. Und all meine Geschichten habe sich so in der Realität ereignet:

Schon seit der Pubertät habe ich meine Liebe und Leidenschaft für und mit Frauen entdeckt und lebe diese gerne aus. Mir würde eine Frau alleine und für immer nicht reichen, dafür liebe ich Männer und ihre wunderbaren Schwänze viel zu gerne; sie zu lecken, zu verwöhnen und in all meine Körperöffnungen aufzunehmen macht mir viel zu sehr Spass, als dass ich darauf verzichten möchte.

Aber zwischendurch oder auch öfters mal eine Frau ist die Krönung der Lust. Die Tatsache, dass ich als Gelegenheits-Model kaum Probleme habe meine Lust und Begierde mit dem anderen oder gleichen Geschlecht auszuleben, erleichtert mir das Erleben und Überschreiten meiner Grenzen umso mehr. Ich liebe Sex in all seinen Variationen und bin durchaus eine Sex-Verrückte. So ist es mir auch bei dieser Geschichte ergangen, von der ich Euch erzählen möchte: Lesben Table Dance Sexgeschichten

Nach einer Kneipentour mit einigen Freundinnen und Freunden sind wir letztlich in einem Table-Dance gelandet. Es war schon ziemlich spät, es sollte noch ein Absacker werden, aber als ich zur Türe hineinging stand sie direkt vor mir: Eva! Unsere Blicke kreuzten sich im Raum und sofort spürte ich ein elektrisierendes Pulsieren in meiner Bauchgegend und ein warmes Kribbeln etwas tiefer… Sie war genau mein Typ: Etwas kleiner als ich mit meinen 1,80m, schöner grosser aber dennoch fester Busen, kleine feste Nippel und eine sportliche Figur. Einfach lecker!

Unsere Schritte gingen aufeinander zu und dann passierte etwas was mir vorher noch nie passiert, weder mit Mann noch Frau: Ohne etwas zu sagen verschmolzen unsere Lippen und wir fingen heftig an zu küssen, heisse innige Küsse, die nach mehr verlangten…

Zum Glück merkte einer meiner Freunde etwas und spendierte uns kurzerhand einen Private-Dance in ruhiger Atmosphäre. Dort angekommen setzte sie mich auf einen bequemen Sessel und es ging stetig steigernd zur Sache…

Lasziv räkelte sich Eva vor mir und ich konnte ihre warme, weiche Haut spüren, riechen und streicheln. Sie gestand mir, dass sie in Wahrheit lesbisch ist und sich sehr freue, dass auch mal eine Frau sich für sie interessiert, daher würde ich nun das Komplett-Verwöhnprogramm bekommen!

Elegant tanzte sie zur Musik um mich herum, machte mich in meinen Gedanken immer wilder und war mit ihren Händen überall… bald hatte ich nur noch meine Jeans an, den BH hatte sie mir in einer gekonnten Handbewegung abgenommen und auch sie liess ihren Slip als letzten Kleidungsstück nun fallen… Lesben Table Dance Sexgeschichten

Als sie ihr rechtes Bein auf meine Armlehne setze konnte ich ihre herrliche Muschi sehen, komplett glatt rasiert, herrlich glänzend und keine 20 Zentimeter vor meiner Nase… Ich war inzwischen so erregt, dass sich meine rechte Hand wie von alleine den Weg in meine Hose gebahnt hatte und meine pulsierende Clit massierte. Mein Stöhnen wurde lauter und nur dank der lauten Hintergrundmusik drang nichts zu den Gästen sondern blieb bei Eva und mir.

Langsam präsentierte auch Eva mir ihre Muschi immer näher und als meine Nasenspitze schon fast an ihrer Clit anstiess begann ich vorsichtig und ganz sachte mit meiner Zunge ihre Muschi zu lecken… Es war wie das Aufbäumen einer Welle die durch Evas Körper wogte und die mir zeigte, dass sie gerade schönste Erregung erlebte. Immer forscher wurde ich mit meiner Zunge an Evas Muschi und immer schneller das Spiel mit meinen Fingern bei mir und ich schien fast zu explodieren. Lesben Table Dance Sexgeschichten

Die Stimmung in einem Table-Dance mit einer Frau heisse Minuten zu erleben, erregten mich immer mehr. Eva merkte dies und war selbst schon bereit für die letzte Stufe…

Sie setzte sich mir gegenüber auf den Sessel, zog mir meine Jeans und Slip aus und freute sich über den neuen Anblick: EIne perfekt rasierte Muschi nur mit einem dünnen Strip, und die Muschi schon sehr sehr feucht. Als sie anfing und mit zwei Fingern in mich eindrang spürten wir beide dass wir nicht mehr lange brauchen würden, um uns gegenseitig zu einem Orgasmus zu bringen.

Und so wippten unsere Becken fast im Gleichtakt und unser Atem ging immer schneller, das Stöhnen fürchtete ich war aussen nun fast nicht mehr zu überhören und unsere Finger spielten gekonnt an unseren sensibelsten Stellen.

Lesben Table Dance Sexgeschichten

Fast zeitgleich kamen wir zu Höhepunkt der mich fast überwältigt hätte; mehrere Stufen auf denen ich reiten konnte, weil Eva so geschickt mit ihren Fingern war und Druck und Geschwindigkeit perfekt meinen Erregungen anpasste. Sie selbst kam gleich zweimal und wurde dabei so feucht, dass wir uns beide fast etwas erschrocken haben. Aber es war fantastisch…

Bei meiner Rückkehr zu meinen Freunden hat man mir wohl doch etwas angemerkt, ich war wohl noch etwas wacklig auf den Beinen. Spätestens als mich meine Freundin gefragt hat, warum denn mein Private-Dance nicht 10 Minuten wie üblich sondern 45 Minuten gedauert hat, konnte ich mir ein Schmunzeln nicht mehr verkneifen. Und Sex-freudig wie ich bin wusste ich zu diesem Zeitpunkt schon, mit welcher Fantasie ich heute im Bett noch würde masturbieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.