Mein erstes Cockhold Erlebnis Fickgeschichten

sexygeschichten.org    13 Januar 2018

Mein erstes Cockhold Erlebnis Fickgeschichten

Meine Frau hat einen Mann bei einer Weihnachtsfeier kennen gelernt mit dem sie an diesen Abend das erste mal fremd gefickt hat. Sie berichtete mir davon. Es war schon immer mein Wunsch dass meine Frau sich fremd ficken lässt.

Sie hat sich nach diesem Erlebnis noch zwei oder dreimal mit ihm getroffen, vorher hat sie mir es immer erzählt und gefragt ob sie sich von Stefan ficken lassen darf ich stimmte zu, und wollte das sie mir hinterher alles erzählt und auch nicht duschen geht so ist es für mich noch geiler wenn ich sie im Anschluss ficke.

Nachdem sie wieder von ihrem letzten Treffen kam und sie mir alles in jedem Detail erzählte und ich sie auch begattet habe, fragte ich ob ich dann nicht mal dabei sein und zu schauen kann.

Sie telefonierte mit Stefan und fragte ihm was er davon halte und er willigte auch ein er habe damit kein Problem. Wir vereinbarten einen Termin und luden Stefan zu uns in unser Haus ein. Mein erstes Cockhold Erlebnis Fickgeschichten

An dem Tag als ich das erste Mal dabei zu sehen konnte wie meine Frau sich von einem anderen Mann ficken lässt war ich sehr aufgeregt. Das Treffen war für 15 Uhr vereinbart Stefan war pünktlich.

Wir setzten uns ins Wohnzimmer und tranken zur Auflockerung einen Sekt und erzählten über Gott und die Welt. In meiner Hose regte sich schon langsam etwas bei dem Gedanken das der Typ der mir gegenüber saß gleich meine Frau ficken wird.

Die erste Flasche Sekt war geleert, da machte ich den Vorschlag noch eine zweite zu holen. Die beiden stimmten mir zu, so ging ich in den Keller um eine Flasche zu holen.

Ich ging leise nach oben um zu lauschen was die beiden denn so beredten. Meine Frau sagte ihm das es mich geil machte das sie fremd fickt und ich den Wunsch schon lange habe. Ich hörte nichts mehr und schlich mich etwas näher an die Tür und schaute durch den Spalt da sah ich wie sie sich küssten. Es machte mich an und meine Beule in der Hose wuchs blitzschnell heran. Ich öffnete die Tür die beiden erschraken.

Alles gut. Sagte ich. Dafür haben wir uns doch hier getroffen. Lasst uns doch alle ausziehen Wenn wir nackt sind ist es doch entspannter. Ich stand vor den beiden in unserem Wohnzimmer und begann mich auszuziehen ich öffnete meine Hose und lies sie auf den Boden sinken dann zog ich mein Pullover aus und legte ihn über die Sessellehne dann zog ich meine Boxerstorts runter und stand nackt vor den beiden. Sie sahen meine dicke harte Keule meine Frau sagte darauf hin.

Oh da freut sich aber schon jemand. Na dann macht Steffan doch mal gleich weiter. Ich möchte euch beide nackt vor mir sehen. Na los mach dich nackig. Forderte sie Steffan auf und er stand auf und begann auch sich auszuziehen. Ich ging zu Dany rüber und schenkte noch Sekt nach denn wenn sie etwas angeschwippst ist, ist Dany immer sehr Hemmungslos. Als ich mich umdrehte stand Stefan schon fast nackt da jetzt zog er seine Shorts runter und sah seinen großen Schwanz der gefiel mir auch sehr dachte ich so.

Und viel besser gebaut als ich war er auch noch viel besser als Dany mir ihn beschrieben hat. Sein Schwanz war aber noch nicht ganz steif und hart er war zur Hälfte hart. Und war jetzt schön dicker und länger als mein Schwanz. Mein erstes Cockhold Erlebnis Fickgeschichten

Dany freute sich bat Stefan zu sich herüber auf die Couch und deutete auf den freien Platz neben ihr so saßen wir zwei nackt auf der Couch und in der Mitte zwischen uns meine Frau die uns beide streichelte und langsam anfing uns
ere Schwänze zu wichsen jetzt wuchs Stefans Schwanz auch zur vollen Größe.
Na das ist ein geiler Pracht Schwanz was. Jetzt weißt du warum ich ihn so gerne in mir habe. Sagte meine Frau ganz ungeniert und mit einem Lächeln. Sie schaute mir dabei fest in die Augen und wichste immer noch unsere Schwänze. Sie begann Steffan zu küssen und an seinen Brustwarzen zu knabbern.

So. jetzt bin ich wohl dran mich euch zu zeigen. Dany stand auf und ging an nach vorn wo auch Stefan und ich uns ausgezogen haben.

Sie zog sich ganz langsam aus sie Strippte ein wenig. Ich schaute immer wieder zu Steffan und zu seinem dicken Schwanz den er sich langsam weiter wichste. Ich tat ihm es gleich es machte mich schon an ihn da sitzen zu sehen. Dany führte mich darauf an als sie gesehen hat das ich ab und an zu Stefan sah.

Ja schau ihn dir an das dicke Ding werde ich gleich in meine Ehefotze haben.
Geil oder? Ja los schau ihn dir genau an. Ich bin schon ganz nass an dem Gedanken, dieses Pracht Teil in mir zu spüren.
Nach etwa zwei bis drei Minuten war auch sie nackt und kam zurück auf die Couch. Sie nahm wieder unsere Schwänze in die Hände und wichste uns langsam weiter.

So jetzt ist genug sie ließ meinen Schwanz los und kümmerte sich nur noch um Stefan. Sie küssten und streichelten sich am ganzen Körper ich sah wie Dany´s Spalte schon sehr nass war sie war wirklich geil.

Ich setzte mich in den Sessel, so dass ich dem Treiben sehr gut zusehen konnte. Stefan sah mich an als ob er fragten wollte ob er wirklich vor meinen Augen mit meiner Frau ficken soll. Ich lächelte ihn an und nickte nur.
Ja das ist geil ihr seht geil aus.
Nach diesen Worten von mir bekam er wohl etwas Auftrieb und begann wieder etwas intensiver sich um Dany zu kümmern die Küsse wurden leidenschaftlicher und auch das Streicheln und fummeln wurde intensiver. Mein erstes Cockhold Erlebnis Fickgeschichten

Er legte seinen Kopf zwischen die Schenkel meiner Frau und begann sie zu lecken als seine Zunge ihren Kitzler berührte fing sie an leise zu stöhnen.
Mmmh, oh ja da ist es Richtig. Stöhnte sie mit geschlossenen Augen, und streichelte
mit ihren Händen über ihre Brüste und zwirbelte ihre Brustwarzen die schon sehr steif waren.

Ich wichste langsam und genüsslich meinen Schwanz. Es sah einfach zu geil aus wie der fremde Mann zwischen den Schenkeln meiner Ehefrau lag und sie zum Orgasmus leckte

Ihr Atem wurde schneller und schneller und auch ihr stöhnen wurde immer lauter, es war soweit ihr erster Orgasmus bahnte sich den Weg durch ihren Körper.
Jaaa, oh jaaa. Ahhh, mmmhhh ist das geil, jaaa. Stöhnte sie sie drückte ihr Becken gegen seine Zunge ihr ganzer Körper begann zu zucken.

Als ihr Orgasmus am Abklingen war hörte Stefan auf zu lecken und küsste ihren Venushügel, dann ihren Bauch immer weiter arbeitete er sich vor, er kam an ihren Brüsten an er saugte ihre Brustwarzen in seinen Mund und knabberte liebevoll an ihnen mit der linken Hand streichelte er ihre andere Brust und zwirbelte an ihren harten Brustwarzen. Es gefiel ihr sehr, sie öffnete die Augen und sah mir tief in die Augen, sie fing an zu lächeln und bewegte ihre Lippen zu dem Satz.

Ich liebe dich. Danke für diesen Fick.
Ich lächelte zurück und sagte ohne Stimme.
Ich dich auch.
Stefan küsste sich weiter nach oben zu ihren Mund er gelangte an ihre Lippen sie öffnete ihren Mund und streckte ihre Zunge heraus und Stefan seine so das sich ihre Zungen berührten und in den Mündern verschwand. Sie küssten sich leidenschaftlich. Mein erstes Cockhold Erlebnis Fickgeschichten

Dany fummelte in Stefans schritt herum und er hob sein Becken etwas ich beugte mich etwas nach rechts über die Sessellehne so das ich zwischen ihren Beinen sehen konnte und sah wie sie sich den riesigen Schwanz von Stefan an ihre Möse setzte, er drang langsam zwischen ihren Schamlippen in ihre Ehefotze ein. Stefan begann mit Fickbewegungen.

Er schob seinen Schwanz ganz in die nasse Spalte meiner Frau sie drehte ihren Kopf in meine Richtung schaute mir in die Augen und lächelte vergnügt ich lächelte zurück nickte zustimmend und wichste meinen harten Schwanz.

Jaaa, oh jaaa. Das ist geil so brauche ich es ja fick mich. Das waren Worte die ich so noch nicht von meiner Frau gehört habe.

Steffan fickte sie immer härter, ihre Titten bewegten sich bei jedem Stoß hin und her es sah einfach nur geil aus. Wie meine Frau da lag und gefickt wurde.
Ihr stöhnen wurde lauter, sie stand kurz vor ihrem Höhepunkt.

Jaaa, jaaa ahhhh ich komme jaaa ich komme ahhh. Stöhnte sie Stefan wurde kein bisschen langsamer mit seinen Stößen ganz im Gegenteil, er stieß noch härter zu so als ob er sich von Danys Worten angespornt fühlte.
Dany blickte wieder zu mir ich lächelte sie an.
Komm her ich will dich ganz dicht bei mir haben. Säuselte sie mir zu. Mein erstes Cockhold Erlebnis Fickgeschichten

Ich stand auf ging langsam auf die beiden zu stellte mich vor ihnen. Dany nahm meinen Schwanz und fing an ihn zu wichsen und zu blasen. Stefan machte es nichts aus das mein Schwanz nur wenige Zentimeter vor seinem Gesicht geblasen wurde und er bei fast jeden Stoß fast an meinem Schaft kam.
Dany ließ meine Schwanz aus ihren Mund gleiten und küsste Stefan der keine Probleme damit hatte das er meinen Lusttropfen schmeckte.

Das machte mich wieder sehr geil. Sie drehte sich um, um von Stefan im Doggy von hinten gestoßen zu werden. Ihre Brüste schaukelten bei jedem Stoß heftig hin und her. Ich fand diesen Anblick sehr geil, und steckte meinen Kopf unter ihren Körper ich arbeitet mich vor bis ich mit meinem Kopf zwischen ihren Beinen angelangt war. Stefans Eier schlugen bei jedem Stoß an ihren Kitzler.

Ich streckte meine Zunge aus und begann Danys vor Nässe triefende Ehefotze zu lecken besser gesagt ihren Kitzler ich berührte dabei auch den Schwanz von Stefan, es war geil seinen Schaft auf meiner Zunge zu Spüren und den Geschmack vom Fotzenschleim meiner Frau und seinem Vorsaft.
Oh ja ist das geil. Stöhnte Dany. Jaa leck mich und fick mich stöhnte sie uns zu. Genau so brauche ich es.

Stefan fing an zu stöhnen. Ich komme, ja ich spritze gleich. Sein harter Schwanz fing an zu pochen und zu zucken.
Jaaaaa, jetzt spitz ich jaaa. Stöhnte er.
Er pumpte und pumpte auch Dany kam noch einmal zu ihren Höhepunkt ich glaube es war ihr dritter oder vierter Orgasmus den sie mit Stefan hatte. Mein erstes Cockhold Erlebnis Fickgeschichten

Als die beiden sich wieder beruhigten und Stefans Schwanz erschlaffte zog er ihn langsam aus ihrer nassen Fotze, es folgte ein kräftiger Schwall von seinem Sperma der genau auf meinem Mund landete ich fing sofort an die frisch besamte Fotze meiner Frau zu lecken. Es schmeckte sehr geil Sperma und Fotzensaft.

Dany schaute unter ihren Körper durch zu mir wo ich immer noch zwischen ihren Beinen lag und sie leckte. Sie drehte sich um, so das sie auf dem Rücken lag.
Na schmeckt dir wohl was? Komm her und küss mich Sagte sie mit einem lächeln.

Wir küssten uns leidenschaftlich. Ich wichste immer noch meinen Schwanz, der auch langsam anfing zu pochen ich wollte auch endlich abspritzen ich setzte meinen Schwanz an die besamte Fotze meiner Frau drang in sie hinein, ihr Loch war ordentlich geweitet worden von Stefans Riesen Schwanz, und begann sie zu Ficken nach zwei drei Stößen spritzte ich los und pumpte ihr ebenfalls mein Samen in ihre geile Spalte.

Na mein Lover, willst du mich jetzt auch schön auslecken? So wie es mein kleiner Ehemann es dir vorgemacht hat? Wenn du nicht leckst darfst du mich heute nicht noch mal ficken.
Stefan schaute sie mit großen Augen an.

Aber, ich. Ja. Du geile Ehehure. Wenn du willst dann lecke ich dich auch aber dafür ficke ich dich noch mal ordentlich durch. Sagte Stefan und begab sich zu ihrer frisch besamten Spalte. Er leckte sie und verzog sein Gesicht es schmeckte ihm wohl nicht besonders. Aber da er Dany noch mal ficken wollte leckte er sie sauber. Nach ein paar Sekunden gewöhnte er sich aber wohl an den Geschmack und leckte genüsslich.

Nach dem Dany schön sauber vom Sperma war setzten wir uns und tranken erst mal einen Schluck. Wir blieben die ganze Zeit über nackt und fummelten immer mal wieder rum ich stand in der Küche und machte einen kleinen Snack um uns zu stärken.

Dany kam in die Küche.
Magst du ein Glas Sekt? Hauchte sie mit verführerischer
Ich drehte mich um sie stand mit einem leeren Sektglas in der Hand in der Küche.
Ja, sehr gern aber frisch gezapft. Antwortete ich. Ich wusste genau was sie meinte wenn sie mich so fragte. Mein erstes Cockhold Erlebnis Fickgeschichten

Sie stellte ihre Beine etwas auseinander und führte das Glas zwischen ihren Beinen dabei schauten wir uns in die Augen. Ihr Sekt sprudelte in das Glas, als es voll war hielt sie den Strahl an und reichte mir das Glas. Ihr Sekt war sehr hell fast klar das kam durch das viele Wasser was sie nach dem Sex mit Stefan trank. Ich ging auf sie zu und streckte meine Hand aus um das Glas zu greifen.

Es war warm es fühlte sich sehr geil an, ich führte das Glas an meine Lippen ich konnte ihren Natursekt riechen er roch wunderbar, ich öffnete meinen Mund und nahm einen Schluck, er schmeckte herrlich, nicht streng einfach köstlich ich liebe den Geschmack von ihren Urin in meinem Mund. Sie lächelte mich an, ich nahm noch einen Schluck und dann leerte ich das Glas.

Stefan! Komm mal bitte in die Küche ich möchte dir ein Glas Sekt geben. Rief sie und setzte das Glas nochmals an ihre Quelle an und füllte es erneut.
Als Stefan in die Küche kam, reichte sie ihm das Glas.
Lass es dir schmecken. Frank hatte auch gerade eines, es ist ganz frisch. Sagte sie.
Wir kicherten wie kleine Kinder. Er nahm das Glas und machte ein dummes Gesicht als er merkte das es ganz warm war.

Er zögerte ein wenig.
Na los es schmeckt köstlich. Genieße es. Forderte ich ihn auf.
Er führte das Glas zu seinem Mund und als er den Sekt riechen konnte schaute er uns ganz verwundert an.
Das ist doch nicht euer Ernst! Ich trinke doch nicht pisse. Ihr spinnt ja wohl. Antwortete er entsetzt. Mein erstes Cockhold Erlebnis Fickgeschichten

Ich nahm ihm das Glas aus der Hand und trank es in einem Schluck aus.
Ahhhh, herrlich du weißt ja gar nicht was du verpasst. Ich ging auf die Knie und forderte Dany auf.
Los Schatz Dusche mich ab.
Sie Stellte sich über mich und zog ihre Schamlippen auseinander, ihr Strahl traf auf meine Brust sie fing an ihr Becken vor und zurückzubewegen so das sie mich völlig nass machen konnte.

Stefan schaute sprachlos zu. Und fragte
Auf so etwas steht ihr?
Ja, und es ist soooo geil. Antwortete ich. Als Dany sich entleerte kam sie über meinen Kopf und ging in die Hocke dabei schaute sie die ganze Zeit zu Stefan. Ich streckte meine Zunge aus und begann sie zu lecken.

Ja mach mich sauber, vergesse bitte meinen Arsch nicht. Es ist so geil wenn du meine Rosette leckst. Hauchte sie und sah dabei Stefan immer noch tief und fest in die Augen.
Du glaubst gar nicht wie geil ich werde wenn Frank mir die Pissfotze ausleckt nachdem ich gerade abgepisst habe.

Ich leckte ihre Fotze über ihren Damm bis hin zu ihrer geilen Rosette. Mit meiner Zunge drang ich durch den Schließmuskel in sie hinein. Dany fing an etwas zu stöhnen es gefiel ihr immer sehr wenn ich sie so lecke.

Sie stand auf und wir gingen ins Wohnzimmer. Ich nahm den vorbereiteten Snack mit und stellte ihn auf den Tisch.
Schatz du möchtest doch jetzt nicht Essen? Ich will abspritzen. Ich will Stefan zeigen wie geil ich spritzen kann. Sagte Dany

Ich ging zu ihr steckte ihr zwei Finger in ihre feuchte Spalte und fing an sie zu Fingern. Schon nach einigen Stößen fing ihre Spalte an zu schmatzen sie würde gleich abspritzen sagte ich zu Stefan willst du es genau sehen dann komm her es ist kein Urin.
Komm und schau zu wie sie Spritzt und wie geil sie dabei kommt. Das musst du erleben sagte ich zu ihm.

Er kam näher setzte sich neben Dany und streichelte ihre Titten. Da ging es auch schon los Dany stöhnte und es Spritzte aus ihrer Spalte heraus.
Ich fingerte immer weiter ohne aufzuhören. Sie kommt immer sehr schnell zum Orgasmus wenn ich sie so Finger. Nach dem achten oder zehnten Orgasmus sank sie völlig erschöpft und zitternd am ganzen Körper zusammen.

Ich kann nicht mehr du bist verrückt mich so heftig mit den Fingern zu ficken. Sagte sie als sie sich etwas gesammelt hatte.
Sie lag auf der Couch und erholte sich.
Das ist ja Wahnsinn. Das habe ich ja noch nie gesehen der Boden ist ja ganz nass da sieht ja aus als ob du gepisst hast. Sagte Stefan ganz erstaunt.

Ich lutschte meine Finger ab. Das ist kein Urin das schmeckt auch nicht nach Natursekt. Komm probiere es, es schmeckt gut. Sagte ich ihm und nahm seine Hand um sie auf den Boden zu drücken in die Flut die Dany dort hinterlassen hat. Mein erstes Cockhold Erlebnis Fickgeschichten

Und nun ablecken. Forderte ich ihn auf. Sein Schwanz war hart geworden. Ich streckte meine Hand zu seinem Schwanz aus und begann ihn zu wichsen er schloss die Augen und genoss es das ich ihn wichste. Dany schaute uns beiden zu. Und genoss das Spiel. Nach einiger Zeit leckte er seine Finger ab und Probierte Danys Saft. In diesen Moment spritzte er auch schon ab und seine Sahne feuerte er auf mich ab. Kurz darauf kam auch ich und Spritze meine Sahne auf seinen Schwanz.

Nach einer kleinen Pause aßen wir erst einmal etwas und sammelten neue Kräfte.

Dany setze sich zwischen uns und begann uns zu streicheln.
Na meine geilen Stecher wie schaut es aus ich möchte euch beide spüren. Habt ihr Lust meine beiden Löcher zu bedienen? Fragte Dany und gab erst mir einen Kuss und dann Stefan.

Unsere Schwänze stellten sich langsam auf und wir streichelten Danys Muschi und ihre Brüste. Sie war schon wieder ganz schön nass zwischen ihren Beinen.
Na los wen möchtest du denn in deinen Arsch haben? Mich oder Stefan? Fragte ich. Stand auf und ging durch das Wohnzimmer in den Flur um ins Schlafzimmer zu gelangen um das Gleitgel zu holen. Als ich wieder im Wohnzimmer ankam sah, ich Dany an Stefans Schwanz lutschen.

Na der schmeckt dir wohl was? Aber ob du dieses dicke Ding in deinen Arsch bekommst glaube ich nicht. Sagte ich zu Dany.
Ich glaube es auch nicht aber geil wäre es schon so ein Teil mal im Arsch zu haben.
Na los setzt dich auf den Ständer und ich besorge es dir von hinten.

Dany setzte sich auf Stefans Schwanz der bis zum Anschlag in ihre Ehefotze verschwand.
Oh der ist so lang. Wenn du jetzt Spritzt dann spritzt du in meinen Muttermund du dogst da gerade an. Stöhnt Dany in Stafans Ohr.

Ich rieb ihr die Rosette mit dem Gleitgel ein und steckte einen Finger in ihren Arsch um ihre Arschfotze etwas zu dehnen dann einen zweiten. Ich spürte seinen dicken Schwanz durch den Darm. Und zog die Finger raus und setzte meinen Schwanz an und drang langsam in ihre enge Arschfotze ein.
Oh ja, kommt fickt mich um den Verstand meine geilen Stecher. Mein erstes Cockhold Erlebnis Fickgeschichten

Wir fingen an sie zu ficken Stafan mit seinem Riesen Schwanz in ihrer Fotze und ich in ihrem Arsch. Es dauerte ein bisschen bis wir den Rhythmus fanden aber dann stöhnte sie nur noch und genoss den Sandwich fick.

Sie war schon schön gedehnt von meinem Schwanz. Als sie sagte.
Ich will wechseln. Ich will Stefans dicken Hengstschwanz in den Arsch.
Wirklich? Meinst du, du kannst den vertragen? Fragte ich erstaunt
Ja, komm zieh deinen Schwanz raus und mach für Stefan Platz.

Ich zog meinen Schwanz aus ihren Arsch und sie stand auf. Drehte sich mit dem Rücken zu Stefan und setzte sich mit ihren Arsch auf seinen Schwanz ich nahm das Gleitgel und goss einen ordentlichen Schwung über seinen Schwanz und verteilte es mit meiner Hand.
Na der gefällt dir wohl auch was mein Schatz? Fragte mich Dany mit einem grinsen auf den Lippen.

Ja. Das ist schon ein ordentliches Teil. Antwortete ich.
Dann setze sie sich langsam auf den Ständer von Stefan und er drang etwas in ihr ein sie verzog das Gesicht, stöhnte und wimmerte ein wenig dabei.
Na alles in Ordnung? Passt er rein? Geht es? Fragte ich besorgt.

Ja, aber der ist doch schon ein ganzes Stück größer als deiner daran muss ich mich erst mal gewöhnen. Sagte sie
Sie ritt ein wenig auf dem dicken Ding bis ihre Rosette ordentlich geweitet war.
So jetzt kannst du auch rein kommen. Sagte sie zu mir.

Ich trat wieder etwas dichter an die beiden heran und steckte mein Schwanz in des Fickloch meiner Ehestute
Dieses mal fanden wir unseren Rhythmus etwas schneller und so fickten wir Dany das Gehirn raus. Sie stöhnte und schrie ihren Orgasmus heraus.
Als Stefan und ich kamen fast gleichzeitig und sie vollpumpten kam sie auch noch einmal zum Höhepunkt.

Mein erstes Cockhold Erlebnis Fickgeschichten

Wir zogen unsere Erschlafften Schwänze aus meiner Frau heraus und setzen uns auf die Couch meine Frau in der Mitte und ihr lief das Sperma aus den Löchern.
Das war eine geile Nummer. Das müssen wir wiederholen. Meinte meine Frau und küsste uns.

Aber bitte nicht mehr heute ich kann die nächsten drei Tage bestimmt nur noch breitbeinig laufen. Meine Löcher tun weh. Lächelte sie uns an.

Ich war am Ziel meiner Träume angelangt meine Frau war eine Ehestute die sich fremd ficken lässt und mich dabei haben will.

Wir treffen uns immer noch mit Stefan und auch noch ein weiteres Pärchen mit denen wir alle zusammen schöne Tage und Wochenenden verbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .