Reise Analgeschichten

sexygeschichten.org    19 April 2017

Reise Analgeschichten:

Es ist Sonntag, Birgit ist seit Freitag in der Toskana für eine Woche. Mir geht ihre geile Fotze nicht mehr aus dem Kopf, immer wieder schaue ich mir ihr Fötzchenfoto an. Noch am Donnerstag hatten wir geilen Abschiedssex, bevor Birgit für 1 Woche in die Toskana fährt.Ich will nicht meinen harten Schwanz wichsen, ich möchte ihn endlich mal wieder in das heiße Fötzchen von Birgit stecken.

Also beschließe ich zu ihr in die Toskana zu fahren. Ich packte das Nötigste in meine Reisetasche und fuhr mit meiner Geilheit einfach zu ihr los. Während der ganzen Fahrt stellte ich mir schon die wildesten und geilsten Szenen vor, wie wir gemeinsam die kommenden Tage in der Toskana verbringen.
Endlich angekommen, war die Überraschung sehr groß. Damit hatte Birgit in ihrem Urlaub nicht gerechnet.
Es war mittlerweile Montagmorgen und ich stand vor Birgits Türe und läutete. Birgit war gerade beim Frühstück und mit einem Negligé und einem Morgenmantel bekleidet.
Wir umarmten uns zur Begrüßung, ihr Körper war noch ganz warm vom Bett. Reise Analgeschichten

Dort wollten wir nun auch wieder hin. Soweit kamen wir aber nicht, bereits auf der Treppe zog ich Birgit ihren Morgenmantel aus, setzte sie auf die Stiege und kniete mich vor ihr nieder, küsste ihre Innenschenkel und wanderte mit Zunge und Lippen ihrem heissen Fötzchen entgegen. Das Fötzchen wartete schon sehnsüchtig auf meine erfahrene Zunge. Mit der Zungenspitze berührte ich ihre Schamlippen, tastete sie langsam ab, die Fotze öffnete sich immer weiter, der Fotzensaft rannte schon zwischen den Lippen heraus, ich leckte ihren Nektar, ihr Fötzchen roch so herrlich und fühlte sich ganz warm an.

Birgit stöhnte auf, ich leckte ihre Fotze immer wilder und massierte ihre geilen Titten. Sie knöpfte mein Hemd auf, zog es mir aus und kraulte mein Brusthaar während ich sie weiter leckte. Das mochte Birgit immer besonders an mir, meine behaarte Brust, es hatte eine väterliche Ausstrahlung für sie. Durch die 20 Jahre Altersunterschied war ich für sie auch wie ein Vater. Birgit kam nun das erste Mal ganz heftig und stöhnte laut auf, nachdem ich wie wild mit der Zunge ihren Kitzler leckte. Reise Analgeschichten

Nun wurde es an der Zeit, daß wir weiter ins Bett gingen. Vor dem Bett stehend zog mir Birgit die Hosen runter und packte meinen harten Schwanz aus. Vor der Abreise habe ich mich noch glatt rasiert. Ich spürte, wie Birgit nun mit ihrem Mund meine pralle Eichel umfasste und daran zu saugen begann. Die Eichel wurde dadurch noch praller und mein Schwanz härter und dicker. Nun führte sie meinen ganzen Schwanz in ihren Mund und spielte gekonnt mit der Zunge um meine Eichel. Ich wurde dabei schon schier wahnsinnig. Birgit lies aber nicht von mir ab, leckte meinen Schaft und die Eier mit ihrer Zunge, saugte an meinen Eiern und führten den Schwanz wieder in ihren Mund ein und saugte noch wilder als zuvor.

Reise Analgeschichten

Mein Verlangen war nun groß, sie endlich zu ficken. Birgit wollte von hinten gefickt werden und kniete sich aufs Bett an den Bettrand. Ich stellte mich hinter sie und führte meinen Schwanz vorsichtig Zentimeter für Zentimeter in ihre Fotze ein. Zuerst stülpten sich ihre Schamlippen um meine total pralle Eichel, dann verschlang ihre Fotze wie ein gieriger Schlund meinen ganzen Schwanz. Ich war ganz tief in ihr, sie stöhnte auf, mein Atem wurde auch immer schneller. Einen Moment hielt ich inne und genoss das Gefühl, ganz tief in ihr zu sein und mein Schwanz umschlungen von ihrer gierigen Fotze.

Nun zog ich meinen Schwanz wieder fast ganz raus und begann, Birgit zu ficken, erst ganz langsam, dann immer schnelle rund tiefer. Ihr geiler Riesenarsch, der mich total wahnsinnig macht, prallte mit jedem Stoß, fest an meine Oberschenkel. Ihr geiler Arsch und meine Oberschenkel klatschten im Takt aneinander. Die Stöße wurden immer heftiger, tiefer, das Stöhnen von uns beiden wurde immer lauter. Ich zog meinen Schwanz wieder heraus. Birgit streckte mir willig ihren Prachtarsch entgegen. Ich zog ihn auseinander und begann mit der Zunge ihre Rosette zu lecken, Birgit rieb ihren Kitzler und steckte sich einen Dildo in ihre nasse Fotze….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .